Wir verwenden Cookies für dein individuelles Surf-Erlebnis, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. (inkl. US-Anbietern)
Für Datenschutz verantwortlich
Hotel Jägeralpe
Bike_Hike_Warth-Schrocken Tourismus_Florian Breitenberger_.jpg

knackige Touren mit toller Aussicht

Mountainbiketouren am Arlberg

Ein kleines, aber anspruchsvolles und tolles Netz an Mountainbiketouren erstreckt
sich in der Tannbergregion um die Gemeinden Warth, Schröcken und Lech.

Tourenempfehlungen

Warth-Schröcken Runde:
Vom Hotel geht es stetig aufwärts bis zur Hochalphütte und weiter zum Saloberkopf mit einer tollen Aussicht auf die umliegende Bergwelt. Ab hier führt Sie der Weg abwärts zum Salobersattel und weiter Richtung Auenfeld und der Alpe Batzen mit dem Alpmuseum uf'm Tannberg. Weiter führt Sie dieser Weg ins Dorf Schröcken, von wo es dann wieder aufwärts auf der alten Bundesstraße in die Parzelle Nesslegg geht. Ab hier geht es weiter die Hauptstraße hoch bis zum Hochtannbergpass und dann abwärts die letzten Meter zum Hotel.

Spullerseerunde:
Vom Hotel aus geht es vorbei am Simmelkirchlein zum Hochtannbergpass und weiter über den Salobersattel ins malerische Auenfeld. Nun geht es in Richtung Oberlech und ins Zentrum von Lech. In Lech angekommen biegen Sie bei der alten Brücke im Ortzentrum ab Richtung Zug. Eine asphaltiere Straße führt Sie jetzt ca. 1 Stunde durch Zug bis zur Abzweigung Spullersee/Formarinsee. Hier geht es links bergauf an der Alpe Dalaaser Staffel vorbei bis zur Staumauer des Spullersees und weiter zur Ravensburger Hütte. Der höchste Punkt der Tour ist das Stierlochjoch (2.009 m). Ab hier geht es auf groben Schotter durch Serpentinen hinunter nach Zug. Retour geht es auf demselben Weg.

Kriegerhornrunde:
Vom Hotel aus geht es vorbei am Simmelkirchlein zum Hochtannbergpass und weiter über den Salobersattel ins malerische Auenfeld. Nun geht es in Richtung Oberlech. Hier führt sie der Wanderweg vorbei an der Kriegeralpe zum Gipfel des Kriegerhorns (2.173 m). Am Rückweg lohnt es sich noch einen Abstecher durch das Zuger Tobel nach Zug zu machen und dann der asphaltierten Straße entlang nach Lech und wieder über das Auenfeld retour zum Hotel zu fahren.

Gerne empfehlen wir Ihnen tagesaktuell vor Ort die schönsten Touren!