Wir verwenden Cookies für dein individuelles Surf-Erlebnis, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. (inkl. US-Anbietern)
Für Datenschutz verantwortlich
Hotel Jägeralpe
0 / 2

Als „große Töchter Schwarzenbergs“ wird Angelika Kaufmann bezeichnet.

Angelika Kauffmann Museum

Außenansicht_Angelika Kauffmann_Museum_aussen_Hirschbühl Fotografie
Die Künstlerin wurde 1741 als Tochter eines Kunst- und Kirchenmalers geboren. Nach ersten Aufträgen in der Heimat absolvierte sie Bildungsjahre in Italien, wo sie große Anerkennung erlangte. Angelika Kauffmann wurde international von Künstlern wie Goethe wegen ihres Talentes sehr geschätzt.

Trotz ihrer Berühmtheit blieb sie stets mir ihrer Heimat Schwarzenberg verbunden und galt als großzügige Spenderin. Neben der Ausstellung der Kunsterwerke von Angelika Kaufmann wir im Museum auch ein Einblick in die Alltagskultur des 19. Jahrhunderts.

Das Museum können Sie mit einem schönen Ausflug in den Bregenzerwald verbinden. Fahrtzeit ca. 30 min mit dem Auto

Zu den aktuellen Ausstellungen finden Sie hier mehr Informationen: Angelika Kauffmann Museum